Der Toy Award – die besten Spielzeuge laut internationaler Jury

Toy Award
Was ist der Toy Award?

Bei dem Toy Award handelt es sich um eine ausgesprochen beliebte Auszeichnung, die 2012 bereits zum neunten Mal stattfand. So werden auf der Spielwarenmesse “International Toy Fair” in Nürnberg die besten Neuheiten im Bereich Spielwaren ausgezeichnet. Bei dem Auswahlverfahren trifft eine Jury aus internationalen Spielwarenexperten anhand verschiedener Kategorien und Auswahlkriterien Ihre Wahl.

Die Kategorien lauten in der Regel Baby&Infant, PreSchool, SchoolKids und Teenager&Familiy. Auf deutsch also: Babys und Kleinkinder, Vorschule, Schulkinder und schließlich Tennager und Familie. Des Weiteren spielen die Kriterien Spielspaß, Grad der Kreativität, Sicherheit, Materialbeschaffenheit und ein verständliches Produktkonzept eine große Rolle.

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Das Auswahlverfahren findet in zwei Phasen statt. Zunächst einmal wird ganz genau geprüft, inwiefern die jeweiligen Produkte den Kriterien und Kategorien gerecht werden. Sie werden also gesichtet und anschließend in einer Liste vermerkt. In der 2. Phase entscheidet sich die Jury dann, welche drei Einsendungen pro Kategorie in der Hauptpressekonferenz vorgestellt werden dürfen.

Des Weitern haben alle Besucher der Messe die Gelegenheit, ihren persönlichen Favoriten aus den verschiedenen Kategorien zu wählen. Daraus ergibt sich ein weiterer Award, der “ToyAward Traders’Favourite”. Auch dieser wird bei der Schlusspressekonferenz mitgeteilt und der Sieger darf sich über ein Preisgeld freuen. Dieses kann dann beispielsweise für die Vermarktung des Artikels genutzt werden.

Wie und wo wird die Auszeichnung verliehen?

Alle nomminierten Produkte werden auf der sogenannten Hauptpressekonferenz der Spielwaren im Jahr 2013 genannt und anschließend auf der PressPreview ausgestellt. Die Messe findet im Innovation Center statt. Dort werden im Zeitraum der gesamten Messe nicht nur die Gewinner präsentiert, sondern auch die nomminierten Produkte. Dies sorgt natürlich dafür, dass die Spielwaren einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichen. Die Gewinner werden bei der Eröffnung der Spielwarenmesse im Rahmen einer großen Feier bekannt gegeben. Neben zahlreichen Mitgliedern der Presse wird der Sieger nicht nur medial, sondern auch in dem Innovation Guide des Jahres 2013 vorgestellt.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle mit dem Toy Award ausgezeichneten Produkte durch ihre kreative Idee, eine vielversprechende Gestaltung und ein gutes Konzept bewährt haben. Auch im Jahr 2012 wurde wieder der Toy Award verliehen.

Wer ging im Jahr 2012 als Sieger hervor?

In der Kategorie Baby und Kleinkind, die sich an Babys und Kleinkinder von 0 bis 2 Jahren richtet, gewann beispielsweise der Kinderroller Mini Micro, der im Laufe der Zeit auch noch umgebaut werden kann. Überzeugen konnte auch das Produkt “Appmates” der Fima Spin Master International, das als Sieger in der Kategorie Vorschule hervorging und sich an Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren wendet. In der Kategorie Schulkinder (6 bis 10 Jahre) gewann das “Lego Friends Traumhaus” der Lego GmbH und in der Kategorie Teenager und Familie (ab 11 Jahre) überzeugte schließlich noch das Gesellschaftsspiel “Talat” der Huch! & Friends Hutter Trade GmbH.

Ähnliche Beiträge: